einem bild liegt stets eine idee zugrunde. diese abstrakten ideen bilden die grundlage unserer realen sinneswelt, gleichzeitig bilden sie auch eine eigene inhärente wirklichkeit. in einem wechselspiel zwischen abstraktion und realität, zwischen mikro- und makrokosmos, wird dieses fragment platonischer philosophie zu einer reise in eine sinnliche welt. durch raffinierte optik und visualisierung brechen dabei gewohnte dimensionen auf und lassen zeuge einer metamorphose werden.

 

 

eine lawine torrèn produktion für römerquelle mit ideenwerk salzburg